Angebote

 

Kinderyoga:

Einmal wöchentlich wird für eine fest bestehende Gruppe von max. acht Kindern Yoga angeboten. Hierzu leitet eine geschulte Erzieherin die Kinder spielerisch an. Yoga kann uns helfen, mehr Ruhe und Entspannung, aber auch Konzentration und Kraft in unseren Alltag zu bringen.
Yoga regt die Fantasie an und erlaubt den Kindern eine faszinierende Reise um die Welt.

Kindertanzen:

Der Kurs umfasst 10 Einheiten und wird einmal in der Woche für max. 10 Kinder angeboten. Dies wird von einer geschulten Erzieherin angeleitet. 

In diesem Kurs geht es vorrangig darum, den Kindern Spaß und Freude an Musik, rhythmischer Bewegungsspiele und Tänzen näher zu bringen. Auf spielerische Art und Weise lernen sie bereits Vorhandenes, bekommen Rhythmusgefühl vermittelt, verbessern ihre koordinativen Fähigkeiten und sozialen Kompetenzen. Nach 10 Einheiten wechseln die KInder.

Vorlesepate:

Einmal wöchentlich können die Kinder unsere Kita sich auf ein besonderes Ereignis freuen. Es ist Vorlesezeit! Hierfür kommt eine Vorlesepatin in die Einrichtung. In Kleingruppen können die Kinder die Patin in die entsprechenden Räumlichkeiten begleiten, und bei einer ausgewählten Geschichte Ihre Ohren spitzen.

 

Waldtage:

Zusätzlich zu den regelmäßigen Ausflügen der einzelnen Gruppen in den nahegelegenen Wald, findet in regelmäßigen Abständen eine Waldgruppe für eine bestimmte Altersgruppe statt. Im Vordergrund steht das Stillen des Erlebnis- und Bewegungsdrangs der Kinder. Außerdem wird Ihnen auf vielfältige Art und Weise der Lebensraum „Natur“ nahegebracht. Die Kreativität eines jeden Kindes wird angeregt. Dieses Projekt ist gruppenübergreifend und fördert somit das Kennenlernen der Kinder aller Gruppen.

Bewegungsangebot:

Jede Gruppe hat einmal in der Woche ein Bewegungsangebot. Dieses findet in der Regel in Kleingruppen und in unserem Bewegungsraum statt. Je nach Wetterlage nutzen wir auch gerne unsere Außengelände dafür. Bewegung hat nicht nur einen Einfluss auf die Motorik, Wahrnehmung und geistige Entwicklung des Kindes, sondern trägt auch zu einem positiven Selbstwertgefühl und Sozialverhalten bei. Darüber hinaus gibt es eine enge Verknüpfung zwischen Bewegung und der Sprache.

Vorschulangebote:

Im letzten Jahr messen wir dem Übergang von der Kita in die Grundschule eine besondere Bedeutung bei. Es wird mit differenzierten Angeboten an Konzentration und Aufgabenverständnis gearbeitet. Einmal in der Woche findet das sogenannte Vorschulangebot statt. Während des Jahres finden dann außerdem viele Angebote und Ausflüge statt, u.a. auch mit externen Anbietern (Feuerwehr, Polizei, Förster etc.)

Mut tut gut:

In dem Projekt“ Mut tut Gut“ setzen sich die Vorschulkinder mit dem bewussten NEIN SAGEN auseinander. Das Projekt basiert auf Gewaltprävention und hat einen primärpräventiven Charakter der nicht auf Krisen, Frustration und Gewalt reagiert. Die Kinder sollen frühzeitig lernen Handlungskompetenzen zu entwickeln, ihr Selbstwertgefühl zu stärken, ihre Wahrnehmung zu schulen, Normen/Werte/ Regeln zu akzeptieren. Sie werden bestärkt, Vertrauen aufzubauen, Grenzen zu setzen und Selbstwirksamkeit zu erfahren.